2018

Leiterrunden-Wochenende 2018

Das Leiterrunden-Wochenende fand dieses Jahr in Friesen bei Hirschaid in einer tollen Hütte umgeben von Wald statt und war eine super-schöne Aktion! 

Dieses Jahr fand das Leiterrunden-Wochenende Ende Oktober mit einer Rekord-Beteiligung von 19 Teilnehmenden statt, inklusive der kompletten ROverrunde. Nach einem Orientierungslauf, organisiert von Enie kamen wir am Freitag mit optimaler Stimmung im Pfadfinderlandheim Friesen bei Hirschaid an. Abends wurde fleißig gespielt und gesungen und der gesellige Abend dauerte für manche bis in die frühen Morgenstunden an. :-)

 

Am Samstag-Vormittag leitete Fabian eine Feedback-EInheit an, in welcher sich die Leiterrunde mithilfe der Essens-Verabredungs-Methode Feedback geben konnte. Am Nachmittag war Zeit um bei tollem Sonenschein die Gegend und Aussicht zu genießen und anschließend fand die Jahresplanung für 2019 statt. abends wurde unter Anderem "Sardinchen" in der ganzen Hütte gespielt.

 

Am Sonntag-Vormittag gab es noch einen wudnerschönen Impuls zum THema "was-mir-am-Herzen-liegt", vorbereitet von Tabea und vorgelsen von Jessy. Nach dem Aufräumen liefen wir leider in strömenden Regen zum Bahnhof und fuhren zurück nach Würzburg. Hier machten sich alle nochmal auf den Weg zum Fred-Joseph-Platz, um ein Bild mit der neuen Fred-Joseph-Gedenktafel zu knipsen.

NaTÜR- Wir sehen uns die welt von draußen an! - SoLa 2018 

Das diesjährige Sommerlager stand unter dem Motto „NaTür – wir sehen uns die Welt von draußen an!“, wozu wir auf einer Wiese der Familie Frick nahe Kißlegg und direkt am wunderschönen Argensee mitsamt alpenpanorama zelten durften!

 

Das Sommerlager startete am Freitag als alle Kinder und Jugendlichen ihr Gepäck zur St. Andreas-Kirche brachten. Daraufhin fuhr ein Vortrupp mit dem Material und dem Gepäck nach Kißlegg an den Argensee. Am Samstag, traf sich der rest um 6:00 Uhr morgens am Würzburger Hauptbahnhof um mit dem Zug nach Kißlegg zu fahren. Nach einem Fußmarsch vom Bahnhof in Kißlegg zum Zeltplatz wurden wi von Baden-Powell höchstpersönich begrüßt und bauten Schlafzelte sowie Gemeinschaftszelte auf. Am späteren Nachmittag war noch Zeit im angrenzenden Badesee schwimmen zu gehen.

 

Am Sonntag wurden mit Lagerbauten wie zum Beispiel Waschgelegenheiten, einer Dusche, einem Tassenbaum und einem Bannermast der Lagerplatz gestaltet und wichtige Pfadfindertechniken erlernt. Am Nachmittag gab es wiederum die Möglichkeit im Badesee schwimmen zu gehen und abends gab es eine Halstuchverleihung für die Wölflinge, die das erste Mal auf einem Zeltlager mit dabei waren, und für zwei Leiterinnen, was für alle ein toller Moment war. Anschließend wurde mit einer Nachtwanderung den Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben der Natur im Dunklen auf eine ungewohnte Art und Weise zu begegnen.

 

Am Montag wurde ein Geländespiel in einem nahegelegenen Waldstück gespielt. Der Nachmittag wurde aufgrund des heißen Wetters wieder am Badesee verbracht. Am Dienstag wurde das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried „Moor Extrem“ besucht. Am Mittwoch fand zur Stärkung der Stufengemeinschaft ein Stufentag statt, an dem alle Altersstufen – die Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover – getrennt voneinander verschiedene Aktionen starteten. Die beiden ältesten Stufen Pfadfinder und Rover übernachteten dabei auswärts. Am Donnerstag wurden vormittags von den beiden jüngeren Stufen Wölflinge und Jungpfadfinder Workshops besucht, bei denen zum Beispiel Blumensamen-Bomben gebastelt wurden. Als die anderen Stufen wieder zurück am Platz waren, wurden nachmittags im Wald mit Naturmaterialien Hütten gebaut. Am Freitag wurde gemeinsam unter der Mitgestaltung aller ein Lagergottesdienst gefeiert, aufgrund des Wetters in der Scheune der Familie Frick und dadurch einen wunderschönen bäuerlichen Charme hatte. Das Nachmittagsprogramm wurde vom Lagerrat unter Mitbestimmung aller Kinder und Jugendlicher gestaltet und durchgeführt. Abends gab es ein festliches Programm zur Feier des letzten Abends in Form einer„Lagernissage“.

 

Am Samstag baute der Stamm gemeinsam die Zelte ab und nach der Tür-Reflexion, bei der sich alle Kinder und Jugendlichen zum Sommerlager äußern konnten, brachen wir gemeinsam Richtung Bahnhof Kißlegg auf. Am Abend erreichten wir den Hauptbahnhof in Würzburg und sangen gemeinsam noch einmal unser Lager-Zu-Bett-Geh-Lied. Insgesamt war das Lager sehr aufregend, anstrengend durch eine unglaubliche Hitze und einige Gewitter, aber durchweg voll toller STimmung und einer sehr schönen Gemeinschaft geprägt!

Autoputzaktion 2018

Unsere Autoputzaktion war ein voller Erfolg und alle drei Putz-Station durchgehend besetzt. Durch die Fleißige Mithilfe von Pfadis, Rovern und Leitern konnten wir genug Spenden sammeln um unser neues Jurten-Komplett-Dach zu finanzieren!!!

WÖ 2.0 in Adalbero

In St. Adalbero gibt es seit den Osterferien eine zweite Wölflingsgruppe, welche schon gleich zu anfangs super angenommen wurde und schon jetzt ca. 20 neu-Wölflinge umfasst! 

Wö-WInter-Wochenende

"AUF-UNS-FÄLLT-KEIN-BAUM"

Die Pfadis und Rover fuhren vom 09. - 11.03. gemeinsam zum Ludwigsturm um im "Grundkurs: Auf-uns-fällt-kein-Baum" Pfadfinder- und Alltagstechniken zu erlernen.

Auf dem Hike zum Sommerlager 2017 entstand die Idee zu einem Workshop-Wochenende mit dem Titel „Grundkurs: Auf-uns-fällt-kein-Baum“, an welchem ausgewählte Pfadfindertechniken und Alltagsfertigkeiten geübt werden sollen. Da in den beiden Stufen das Prinzip der Eigenverantwortung von besonderer Bedeutung ist, sollte im Vorfeld jede/r der Teilnehmenden einen Workshop vorbereiten und am Wochenende den Inhalt den anderen präsentieren und beibringen. So wurden von den Pfadis und Rovern die Workshops Zelt aufbauen, Chips selber machen, Knoten, Pfadfinder-Englisch, Feuer Machen, Stricken , Ironie, Nutella-Brot-Schmieren und Fit für den Alltag angeboten. Weiterhin mussten beide Gruppen eigenständig und getrennt voneinander anreisen, nachdem sie durch die Leiter Tabea und Fabian zuvor mit Hinweisen ausgestattet worden waren. Beide Gruppen meisterten die Aufgabe mit Bravour und wurden mit einem warmen Abendessen belohnt.

 

Am Samstag-Abend fand in einer feierlichen Atmosphäre die Übertrittsfeier von den Pfadis zu den ROvern statt, bei der auch unser StaVo Harald zu Besuch war. Für den Übertritt hatten sich die Alt-Rover einige Aufgaben überlegt und der Ludwigsturm, sowie ein großes Lagerfeuer und das Banner sorgten für eine sehr feierliche und schöne Atmosphäre. Danach fand der Überraschungs-Workshop Feuerspucken  statt. Das Wochenende war super-schön und unser Grundkurs-Jingle "Stark wie ein Baum" wurde gefühlte 100mal geträllert.

JuLe-Aktion an der Max-Dauthendey-Schule 

am 23.02. machten ein paar unserer Wölflings-Leiter Werbung für unsere Wölflingsstufe.

"JuLe" - das setzt sich zusammen aus "Jugendarbeit und Schule" und ist eine Aktion, bei der sich Vereine und Jugendverbände in Würzburger Grundschulen vorstellen. Bei der JuLe-Aktion am 23.02.2018 in der Max-Dauthendey-Grundschule in der Sanderau durften wir vom Stamm fred Joseph mit dabei sein - Was eine gute Gelegenheit  war ein bisschen Werbung für unseren Stamm zu machen. Ein paar unserer Leiter bereiteten einen Stand vor und erzählten den Schulkindern was es denn eigentlich bedeutet „Pfadfinder zu sein“ und Luden sie ein zum Schnuppern in die Gruppenstunden zu kommen. Dazu durfte jedes Kind eine Münze mit der internationalen Pfadfinderlilie prägen, das Zeichen der internationalen Pfadfinderbewegung. Diese Münzen durfte jedes Kind natürlich behalten. Die Aktion war ein voller Erfolg und zur Wölflings-Gruppenstunde am gleichen Tag kamen bereits die ersten Schnupper-Kinder!

Bannerabordnung zur Firmung

Justus, Milena, Samuel, Tabea, Benedikt und Ella bei der Bannerabordnung in der St. Adalbero-Kirche

Am 3.02.2018 fand die Firmung der Pfarreien St. Burkard, St. Bruno und unserer Pfarreien-Gemeinschaft Sanderau in der St. Adalbero Kirche statt. Eine Jungpfadfinderin und zwei Pfadimädels vom Stamm Fred Joseph waren unter den Firmlingen. Da konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen beim Firm-Gottesdienst Präsenz zu zeigen und stellten eine hochrangig-besetzte Bannerabordnung. :-)

Winterflohmarkt 2018

Am 20. Januar 2018 war es wieder soweit: Der mittlerweile 9te Winterflohmarkt öffnete die Tore und viele Helfer, Händler und Schnäppchenjäger waren dabei!

Auch diesmal waren die Tische für die Verkäufer schon wieder Wochen vorher restlos ausgebucht. So konnten am Samstag pünktlich um 9 Uhr die Tore für die vielen interessierten Besucher öffnen, die bis 13 Uhr durch die Räume der St. Andreas-Kirche auf der Suche nach dem ein oder anderen Schnäppchen stöberten.
Bereits am Freitag waren viele Wöflfinge, Pfadis sowie Leiter am Aufbau beteiligt, sodass dieser echt flott über die Bühne ging.

Die Pfadis besorgten anschließend mit dem Lastenrad "Louise", welches wir uns vom Jugandkulturhaus Cairo ausgeliehen hatten, den Einkauf für die kulinarische Versorgung des Flohmarkts. Danach blieben sie sogar noch für die mittlerweile traditionelle Vor-Winterflohmarkt-DVD-Nacht und waren somit am Samstag die Ersten Helfer vor Ort.
Neben dem bewährten riesigen ANgebot an selbstgebackenen Kuchen, gab es dieses Jahr ALs besonderes Schmankerl vom mobilen Kaffee-Service-Team auf Wunsch sogar den Leberkäs-Brötchen-Lieferdienst. Insgesamt war die ganze aktion ein voller Erfolg, auch die Besucher und die Verkäufer waren rundum zufrieden. Für nächstes Jahr zum 10-Jährigen wurde sich außerdem eine besondere Jubiläums-Aktion gewünscht. Es darf also gespannt sein, was sich das Team um den Winterflohmarkt-Beauftragten Matze, der sich auch diesmal wieder wahnsinnig ins Zeug gelegt hatte, so einfallen lässt! Wir freuen uns drauf. :-)

2017

Friedenslicht + Weiherweihnacht 2017

Erstmalig in diesem Format feierten wir unsere Stammes-Weihnachtsfeier in Kombination mit einer Kleinen Friedenslichtandacht am 3. Advent.

leiterrunden-Wochenende 2017

Dieses Jahr ging es mit unserer Leiterrunde zum Brandneuen Luudwigsturm nach Bad Kissingen.

Sommerlager 2017

Zum diesjährigen Sommerlager begaben wir uns auf einen Ausflug ins Mittelalter zur wunderschönen Burg Rieneck.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DPSG Stamm Fred Joseph